Startklar für das nächste Event? Teil 2: Der beste Weg um ins Gespräch zu kommen

people-meeting-chairs-talk

Wer kennt sie nicht? Diese peinliche Stille die sich ausbreitet, wenn man einen neuen Gesprächspartner hat und einfach nicht weiß, wie man die Konversation aufrechterhalten soll. Das muss nicht sein!

Sowohl bei privaten Dates als auch auf Business Events kann es durchaus mal passieren, dass man bei einigen Personen auf Granit beißt. Umso besser, wenn man gut vorbereitet in eine Unterhaltung startet. Ihr wisst noch nicht so recht wie ihr erfolgreich und professionell Kontakte knüpft? Dann haben wir für euch ein paar Einstiegsfragen, die einen gelungenen Start ins Gespräch garantieren.

Tipp: Einstiegsfragen um das Eis beim Kennenlernen zu brechen

„Was machen sie beruflich?“ Zugegeben, eine eher dumme Frage, wenn man auf ein Treffen geht bei dem nur Webmaster zugegen sein werden. Auf größeren Messen mit allerhand Menschen und Tätigkeitsfeldern wie der XBIZ jedoch ein Klassiker des Einstiegs. Allzu originell wirkt das ganze dennoch nicht. Besser noch sind Fragen, die etwas genauer nachhaken: „Welche Website betreuen sie?“ oder „Wie sind sie zu diesem Business gelangen?“ Über den Job zu reden fällt beinahe jedem leicht und wirkt zudem nicht aufdringlich oder zu privat.

„Wie fanden sie den Vortrag?“ Oder optional: Die Präsentation, die Vorstellung oder das Programm an sich – Der Einstieg über das gemeinsam Erlebte ist unkompliziert und ein professioneller Aufhänger. Achtung: Posaunt nicht direkt eure eigene Meinung heraus. Hört eurem Gegenüber aufmerksam zu und beweist Qualitäten als guter und konstruktiver Gesprächspartner, indem ihr auf sein Gesagtes auch eingeht. Vermeidet es direkt zu Beginn mit etwas Negativem einzusteigen, denn das verbreitet eine schlechte Stimmung. Kritik sollte konstruktiv sein und nur wenn eurer Gesprächspartner auf einer Wellenlänge mit euch schwebt, solltet ihr auch bei negativen Erfahrungen nachhaken.

„Möchten sie etwas trinken?“ Ein guter Einstieg für die abendlichen Events des WEBMASTERMEETUP oder der XBIZ. Erst recht, wenn Ihr jemanden ansprecht, der allein an einem Tisch oder der Bar steht. Das beweist Aufmerksamkeit und ist gerade für schüchterne Menschen, die Schwierigkeiten haben sich in größeren Gruppen einzubinden, ein gelungener Start. Auch die Frage, ob man etwas von der Bar mitbringen kann, ist eine gute Möglichkeit ein Gespräch zu beginnen.
Vorsichtig jedoch solltet ihr sein, wenn ihr einer anderen Person ungefragt etwas zu Trinken mitbringt. Neben der Tatsache, dass es demjenigen schwerfallen kann, dass angebotene Getränk abzulehnen, ohne selbst unhöflich zu wirken, besteht die Gefahr für weitere Fettnäpfchen: Wenn die besagte Person zum Beispiel noch selbst fahren muss oder aufgrund medizinischer Umstände das mitgebrachte nicht Trinken kann, ist die Verstimmung vorprogrammiert.
Für unsere wehrten Herren: Besonders Damen, selbst wenn sie allein und verloren dastehen, bringt man nicht einfach ein alkoholisches Getränk mit. Dies wirkt, auch bei arbeitsrelevanten Veranstaltungen, plump und kann als billiger Flirtversuch verstanden werden.

 

Ein Hinweis zum Schluss: Wenn eine Person sich euch gegenüber gänzlich versperrt und nicht am Gespräch interessiert wirkt, solltet ihr dies auch akzeptieren und euch demjenigen nicht aufzwingen.

Teil Eins